Skip to main content

VERBRENNUNG

1. SICHERN
1. SICHERN
  • unbedingt: Handschuhe anziehen und Eigenschutz beachten
  • Situation überblicken
  • akute Gefahren beseitigen und Hitzequellen meiden, Abstand halten!

    2. PRÜFEN
    2. PRÜFEN
    • Bewusstsein prüfen
    • mehr sehen (gerötete Haut, Schwellung (1. Grad), zusätzlich Blasenbildung (2. Grad), zusätzlich schwarze Hautstellen (3. Grad), blasse Gesichtshaut, Schweiß)
    • mehr hören (starke Schmerzen, Unfallhergang)
    • mehr fühlen (kaltschweißige Haut)

    Du erkennst, die Person zeigt Anzeichen einer Verbrennung.
    Gefahr eines möglichen lebensbedrohlichen Kreislaufschocks beachten.
    3. RUFEN
    3. RUFEN
    • Wähle 112 und setze den Notruf ab
    • Rufe nach Hilfe und lass einen anderen Helfer den Notruf absetzen

      ! VERBINDEN !
      ! VERBINDEN !
      • sofort mit fließendem Wasser 2 Minuten kühlen, damit der Schmerz nachlässt
      • mit steriler Kompresse abdecken und mit Verband fixieren

      Die genaue Temperatur des Wassers spielt eine untergeordnete Rolle.
      ! LAGERN !
      ! LAGERN !
      • bei kleinflächigen Verbrennungen (Handfläche) vor der Lagerung nach Möglichkeit verbrannte Hautstelle unter fließendem Wasser spülen und steril verbinden!
      • Schocklage (Person flach, Beine leicht erhöht lagern)
      • verletztes Körperteil hochhalten

        6. TEMPERATUR REGELN
        6. TEMPERATUR REGELN
        • Wärmen (Rettungsdecke/ Jacken)

          7. BETREUEN
          7. BETREUEN
          • Sage, dass du da bist und was du tust
          • Schirme die Person vor Zuschauen ab
          • Suche vorsichtigen Körperkontakt
          • Sprich und höre zu