• Ein AED kann was - in jedem M-A-U-S Kurs!

  • Kurse für Betriebe - realitätsnah, effektiv, herausfordernd!

  • Bist du ein #Heldenmacher?

  • Erste Hilfe Sonderkurs gesucht?

  • Für den Notfall richtig vorbereitet?

  • Noch keinen Minikurs besucht?

  • Schritt für Schritt - mehr Wissen!

Kursangebot & Buchung

Ausbildung
LSM
EH
K
Fortbildung
EHT
info
x

Welcher Kurs ist der richtige?

Über die neue Kurssuche in der oberen Zeile direkt zum passenden Kurs. Einfach "Wohnort/PLZ" oben eingeben, Kursart und Datum wählen und gleich anmelden oder Kursticket kaufen!

Was bedeuten die Symbole in der Kurssuche oben?

Führerschein Klassen A & B
Führerschein Klassen C & D und
betriebliche Ersthelfer, Trainer, Übungsleiter, Studenten

Führerschein PKW und Motorrad
Kursdauer: 8 UE/ 6 Stunden

 

mehr Infos "Lebensrettende Sofortmaßnahmen...

Grundausbildung Erste Hilfe
Kursdauer: 16 UE (2 Tage à 6 Stunden)

 

mehr Infos "Erste Hilfe Kurs"...
mehr Infos "Erste Hilfe im Betrieb"...

(betriebliche) Erste Hilfe - Auffrischung
Eltern, Babysitter & alle in der Kinderbetreuung

Ersthelfer - Fortbildung/ Auffrischung/ Training
Kursdauer: 8 UE/ 6 Stunden

 

mehr Infos "Erste Hilfe Training im Betrieb"...

Einzigartiges Minikurskonzept
Kursdauer: 4 UE/ 3 Stunden

 

mehr Infos "Kindernotfallkurs"...

x
 
ab
Lebensrettende Sofortmaßnahmen|
8 UE
  • Führerscheinklassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T
  • Interessierte & alle, die Handlungssicherheit im Notfall wollen
Erste Hilfe|
Unterrichtseinheiten 1 UE = 45 min
  • Ersthelfer in Betrieben (BG)
  • Führerschein Klassen C, CE, C1, C1E, D, DE, D1, D1E
  • Personenbeförderungsschein
  • Pädagogik-, Sport- & Medizinstudium
  • Trainer, Übungs- & Freizeitleiter
  • Rettungsschwimmer-Abzeichen
Erste Hilfe Training|
bis 30. März 8 UE ab 1. April 2015 9 UE
  • Ersthelfer in Betrieben - Auffrischung (BG)
  • Auffrischungen
Kindernotfälle|
3 UE
  • den Alltag mit Kindern z.B. für interessierte Eltern & Verwandte
  • Babysitter

Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Der Erste Hilfe Kurs für den Führerschein - hilft überall!

bei jedem Notfall, ob im Urlaub, beim Sport, in der eigenen Wohnung oder im Straßenverkehr - Erste Hilfe ist lebensrettend. Alle lebensrettenden Sofortmaßnahmen nach einem Unfall sind extrem effektiv, einfach durchzuführen und leicht zu merken. Dabei sollt ihr als Erstretter einer Verschlimmerung des Zustandes der Verletzten verhindern, den Zustand stabilisieren und drohende Gefahren für den Gesundheitszustand abwenden.

Um im Notfall richtig zu reagieren, helfen Regeln und Theorie niemals so gut, wie die praktische Übung.

In unserem LSM Kurs setzen wir deshalb auf die aktive Mitwirkung aller Teilnehmenden. Mit einer Menge Spaß und sehr vielen Übungszenarien werdet ihr ständig gefordert und könnt selbst handeln. Das erhöht nicht nur den Lerneffekt massiv - die Zeit vergeht dabei auch noch viel schneller.

Absicherung & Notruf, Rettung & Versorgung - die Erste Hilfe ist einfach und unglaublich effektiv. Im Notfall bedeutet Erste Hilfe vor allem: Handeln! Und im Kurs bereiten wir euch auf das Handeln vor.

Kurzinfo

Unser „kleiner“ Erste Hilfe-Kurs (oder auch "LSM-Kurs") bietet reichlich Übungsmöglichkeiten für eure Qualifikation als Lebensretter. Unser sympathisches Ausbilderteam zeigt euch, wie ihr im Ernstfall den Durchblick behaltet. Der "kleine" Erste Hilfe-Kurs (4 Doppelstunden) ist laut Fahrerlaubnis-Verordnung (FEV, §19 (1) für den PKW- und Motorrad-Führerschein erforderlich.

Zielgruppe

- Führerscheinklassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T

- Interessierte & alle, die Handlungssicherheit im Notfall wollen

Inhalt der Kurse

Der Kurs umfasst 8 Unterrichtseinheiten, bestehend aus 4 Doppelstunden à 90 Minuten. Es werden die Grundlagen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort vermittelt und natürlich auch praktisch geübt. Es gibt dabei viele Maßnahmen, die in einem LSM-Kurs behandelt werden und je nach Situation vom Ersthelfer ergriffen werden können bzw. ergriffen werden müssen:

  • Abnehmen des Helmes
  • Allgemeines Verhalten bei Notfällen
  • Auffinden einer Person
  • Atemstillstand, Störungen der Atmung
  • Bedrohliche Blutungen, Erste Hilfe bei bedrohlichen Blutungen, Schock
  • Bewußtsein, Bewußtlosigkeit, Störungen des Bewußtseins, Stabile Seitenlage
  • Definition eines Notfall
  • Erkennen lebensbedrohlicher Störungen, Maßnahmen zur Feststellung vitaler Funktionen
  • Grundsätzliche Anforderungen
  • Herz-Kreislauf-Stillstand, Ursachen für Herz-Kreislauf-Stillstand
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung: Ein-Helfer-Methode
  • Notwendigkeit, Verpflichtung zur Hilfeleistung
  • Rettung aus dem Gefahrenbereich
  • Rettungskette, Notruf
  • Wirbelsäulenverletzung und Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Laien-Frühdefibrillator (AED)


Das Ziel der LSM ist die Erhaltung oder gegebenenfalls die Wiedererlangung der Vitalfunktionen. Vitalfunktionen sind die lebenswichtigen Körperfunktionen des Betroffenen.

Bei weiteren Fragen stehen wir über unsere Hotline unter 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Die M-A-U-S. Leben. Retten. Lernen.

Großer Erste Hilfe-Kurs (bis 30. März 2015)

hier gehts zum Neuen Erste Hilfe Kurs ab 1. April

Am 1. April wird der "Große Erste Hilfe Kurs" durch den "Neuen Erste Hilfe Kurs" ersetzt. Die Kursdauer reduziert sich dann von 16 UE (2 Tage mit je 6,5 Stunden) auf 9 UE (1 Tag mit 7,5 Stunden)

Der große Erste Hilfe Kurs/ die Erste Hilfe Ausbildung, geht es vor allem darum, weiterführende Maßnahmen ergreifen zu können. Die meisten Notfälle passieren nach wie vor außerhalb des Straßenverkehrs - und Betroffene sind dann meist bekannt.

Eine Lehrerin wird so rechtzeitig handeln, wenn ein Schüler einen Fremdkörper verschluckt, ein betrieblicher Ersthelfer weiß, was bei einem Stromunfall zu tun ist und Trainer können helfen, wenn ein Knochen bricht. Sonnenstich? Asthma? Krampfanfall? Die moderne Erste Hilfe funktioniert nach einfachen Schemata, ist maximal effektiv und vor allem eins: Handlungsbereitschaft im Notfall.

Diese Handlungsbereitschaft werden wir intensiv trainieren und so ein stabiles Sicherheitsgefühl für das Handeln im Notfall schaffen. Unser Kurskonzept setzt einen Schwerpunkt auf die Übung der Maßnahmen und das eigene Handeln der Teilnehmenden innerhalb verschiedener Szenarien zur Steigerung des Lernefolgs. Der Kurs wird so kurzweilig und interessant, die eigene Übungsbereitschaft und die Orientierung an der eigenen Erfahrung bilden den Ausgangspunkt einer effektiven Grundausbildung in Erster Hilfe.

Kurzinfo

Der große Erste Hilfe Kurs (oder auch einfach "EH-Kurs") bereitet auf die vielen alltäglichen Unfälle vor, bei denen es auch schnell lebensgefährlich werden kann. Viele Fallbeispiele sorgen für den Praxisbezug und es gibt viele Gelegenheiten, eigene Erfahrungen einzubringen und auch tiefergehende Fragen zu stellen. Der große Erste Hilfe Kurs (2 Tage à 4 Doppelstunden) ist für betriebliche Ersthelfer, LKW- und Busführerschein, Trainerschein und einige Studienfächer vorgeschrieben.

Zielgruppe

- Führerscheinklassen C, CE, C1, C1E, D, DE, D1, D1E, Personenbeförderung

- Betriebliche Ersthelfer (Grundausbildung Erste Hilfe)

- Trainer und Übungsleiter

- Medizin-, Pädagogik- und Sportstudenten

Inhalt der Kurse

Der Kurs umfasst 16 Unterrichtseinheiten, bestehend aus 8 Doppelstunden à 90 Minuten, aufgeteilt auf zwei Tage und behandelt unter anderem erweiterte Maßnahmen bei:

  • Allgemeine Verhaltensweisen bei Unfällen / Notfällen / Rettungen
  • Kontaktaufnahme / Prüfung der Vitalfunktionen
  • Störung des Bewusstseins
  • Störung der Atmung und des Kreislaufs, Ersticken
  • Knochenbrüche, Kopf- und Gelenkverletzungen
  • Bauchverletzungen, akute Erkrankungen des Bauchraums
  • Wunden, bedrohliche Blutungen
  • Schock, Krampfanfall, Schlaganfall
  • Verbrennungen / Erfrierungen und Unterkühlung
  • Insektenstiche, Vergiftungen, Verätzungen
  • Benutzung AED (autom. externer Defibrillator)

Individualisierte Kurse

Gerne kommen wir auch zu Ihnen in den Verein, an Ihre Uni oder in Ihr Taxiunternehmen. Für alle Gruppen unterrichtet unser Ausbilder direkt bei Ihnen vor Ort.

Unser Kurskonzept kann dabei natürlich an Ihre besonderen Interessen angepasst werden und verschiedene Schwerpunkte setzen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen über unsere Hotline unter 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Neuer Erste Hilfe-Kurs

Der neue Erste Hilfe Kurs/ die Erste Hilfe Ausbildung ab 1. April 2015:
Die wichtigsten Erste Hilfe Themen mit vielen praktischen Übungen und Fallbeispielen gepackt in 9UE/ 7,5 Stunden

 

 

 

Eine Lehrerin wird so rechtzeitig handeln, wenn ein Schüler einen Fremdkörper verschluckt, ein betrieblicher Ersthelfer weiß, was bei einem Stromunfall zu tun ist und Trainer können helfen, wenn ein Knochen bricht. Sonnenstich? Asthma? Krampfanfall? Die moderne Erste Hilfe funktioniert nach einfachen Schemata, ist maximal effektiv und vor allem eins: Handlungsbereitschaft im Notfall.

Diese Handlungsbereitschaft werden wir intensiv trainieren und so ein stabiles Sicherheitsgefühl für das Handeln im Notfall schaffen. Unser Kurskonzept setzt einen Schwerpunkt auf die Übung der Maßnahmen und das eigene Handeln der Teilnehmenden innerhalb verschiedener Szenarien zur Steigerung des Lernefolgs. Der Kurs wird so kurzweilig und interessant, die eigene Übungsbereitschaft und die Orientierung an der eigenen Erfahrung bilden den Ausgangspunkt einer effektiven Grundausbildung in Erster Hilfe.

Kurzinfo

Der neue Erste Hilfe Kurs bereitet auf die vielen alltäglichen Unfälle vor, bei denen es auch schnell lebensgefährlich werden kann. Viele Fallbeispiele sorgen für den Praxisbezug und es gibt viele Gelegenheiten, eigene Erfahrungen einzubringen und auch tiefergehende Fragen zu stellen. Der neue Erste Hilfe Kurs ist für betriebliche Ersthelfer, LKW- und Busführerschein, Trainerschein und einige Studienfächer vorgeschrieben.

Zielgruppe

- Führerscheinklassen C, CE, C1, C1E, D, DE, D1, D1E, Personenbeförderung

- Betriebliche Ersthelfer (Grundausbildung Erste Hilfe)

- Trainer und Übungsleiter

- Medizin-, Pädagogik- und Sportstudenten

Inhalt

Der Kurs umfasst 9 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten gefasst in einem Ganztageskurs mit 7 1/2 Stunden Unterricht. Behandelt werden unter anderem erweiterte Maßnahmen bei:

  • Allgemeine Verhaltensweisen bei Unfällen / Notfällen / Rettungen
  • Kontaktaufnahme / Prüfung der Vitalfunktionen
  • Störung des Bewusstseins
  • Störung der Atmung und des Kreislaufs, Ersticken
  • Knochenbrüche, Kopf- und Gelenkverletzungen
  • Bauchverletzungen, akute Erkrankungen des Bauchraums
  • Wunden, bedrohliche Blutungen
  • Schock, Krampfanfall, Schlaganfall
  • Verbrennungen / Erfrierungen und Unterkühlung
  • Insektenstiche, Vergiftungen, Verätzungen
  • Benutzung AED (autom. externer Defibrillator)

Individualisierte Kurse

Gerne kommen wir auch zu Ihnen in den Verein, an Ihre Uni oder in Ihr Taxiunternehmen. Für alle Gruppen unterrichtet unser Ausbilder direkt bei Ihnen vor Ort.

Unser Kurskonzept kann dabei natürlich an Ihre besonderen Interessen angepasst werden und verschiedene Schwerpunkte setzen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen über unsere Hotline unter 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Kindernotfallkurs KM1

Auf Nummer sicher gehen: Training für den Notfall am Kind

einzigartig mit dem M-A-U-S Minikurs-Konzept

Kurzübersicht Minikurs KM1

Titel: Krümel außer Gefahr- von Kindersicherungen über typische Krankheiten

Schwerpunkte: Allgemeine Verhaltensweisen, Prävention, Kinderkrankheiten

Zum Konzept

Ein Notfall in den Kinder involviert sind, ist für alle beteiligten Personen eine große seelische Belastung - vor allem, wenn es sich um das eigene Kind handelt. Aus diesem Grund sollten Eltern, Lehrer, Erzieher, Babysitter und alle anderen Personen die mit Kindern zu tun haben wissen, wie sie sich in einem Notfall richtig verhalten.
In unserem Kindernotfallkurs lernen Sie anhand von vielen praktischen Beispielen, wie Sie Ihrem Kind im Notfall mit wirkungsvollen Maßnahmen helfen können. Machen Sie sich fit, damit Sie in kritischen Situationen Ruhe bewahren und sicher handeln können.

Die M-A-U-S hat für Sie 4 sinnvolle Themenpakete geschnürt, die Sie in beliebiger Reihenfolge und auch unabhängig voneinander nach Ihrem Interesse und Ihrer persönlichen Zeitvorstellung besuchen können.

Alle Minikurse dauern 2,5 Stunden. Zwei aufeinanderfolgende Minikurse finden in der Regel immer samstags zu folgenden Uhrzeiten statt:

Die Minikurse ergänzen sich hervorragend zu einem umfänglichen Kindernotfallkurs mit allen wichtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe bei Kindern aller Altersstufen.

KürzelMinikurs-TitelThemen
KM1Krümel außer Gefahr- von Kindersicherungen über typische KrankheitenAllgemeine Verhaltensweisen, Prävention, Kinderkrankheiten
KM2Naseweis auf Entdeckertour - spezielle Erste Hilfe Maßnahmenbesondere Notfälle: Sonnenstich, Nasenbluten, Vergiftungen, Verschlucken und die Kontrolle der Lebenszeichen
KM3Zappelphilipp vs. "Hans-guck-in-die-Luft" - oder wie ich bei meinem Kind erweiterte Erste Hilfe leisten kannKnochenbrüche, Wunden, lebensbedrohliche Blutungen, Verbrennungen
KM4Kleiner Riese und eine große Herausforderung - was tun im Ernstfall?!Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit, Herz-Lungen-Wiederbelebung

Die Kurse werden von erfahrenen und gut trainierten Fachdozenten geführt und garantieren so eine abwechslungsreiche und interessante Kursgestaltung.

Für Gruppen kommen wir gerne in den örtlichen Kindergarten, Ihr Jugendzentrum oder andere Einrichtungen. Falls Sie einen solchen Kurs organisieren möchten, kontaktieren Sie uns und wir unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen unter der 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Kindernotfallkurs KM2

Auf Nummer sicher gehen: Training für den Notfall am Kind

einzigartig mit dem M-A-U-S Minikurs-Konzept

Kurzübersicht Minikurs KM2

Titel: Naseweis auf Entdeckertour - spezielle Erste Hilfe Maßnahmen

Schwerpunkte: besondere Notfälle, u.a. Sonnenstich, Nasenbluten, Vergiftungen, Verschlucken und die Kontrolle der Lebenszeichen

Zum Konzept

Ein Notfall in den Kinder involviert sind, ist für alle beteiligten Personen eine große seelische Belastung - vor allem, wenn es sich um das eigene Kind handelt. Aus diesem Grund sollten Eltern, Lehrer, Erzieher, Babysitter und alle anderen Personen die mit Kindern zu tun haben wissen, wie sie sich in einem Notfall richtig verhalten.
In unserem Kindernotfallkurs lernen Sie anhand von vielen praktischen Beispielen, wie Sie Ihrem Kind im Notfall mit wirkungsvollen Maßnahmen helfen können. Machen Sie sich fit, damit Sie in kritischen Situationen Ruhe bewahren und sicher handeln können.

Die M-A-U-S hat für Sie 4 sinnvolle Themenpakete geschnürt, die Sie in beliebiger Reihenfolge und auch unabhängig voneinander nach Ihrem Interesse und Ihrer persönlichen Zeitvorstellung besuchen können.

Alle Minikurse dauern 2,5 Stunden. Zwei aufeinanderfolgende Minikurse finden in der Regel immer samstags zu folgenden Uhrzeiten statt:

Die Minikurse ergänzen sich hervorragend zu einem umfänglichen Kindernotfallkurs mit allen wichtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe bei Kindern aller Altersstufen.

KürzelMinikurs-TitelThemen
KM1Krümel außer Gefahr- von Kindersicherungen über typische KrankheitenAllgemeine Verhaltensweisen, Prävention, Kinderkrankheiten
KM2Naseweis auf Entdeckertour - spezielle Erste Hilfe Maßnahmenbesondere Notfälle: Sonnenstich, Nasenbluten, Vergiftungen, Verschlucken und die Kontrolle der Lebenszeichen
KM3Zappelphilipp vs. "Hans-guck-in-die-Luft" - oder wie ich bei meinem Kind erweiterte Erste Hilfe leisten kannKnochenbrüche, Wunden, lebensbedrohliche Blutungen, Verbrennungen
KM4Kleiner Riese und eine große Herausforderung - was tun im Ernstfall?!Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit, Herz-Lungen-Wiederbelebung

Die Kurse werden von erfahrenen und gut trainierten Fachdozenten geführt und garantieren so eine abwechslungsreiche und interessante Kursgestaltung.

Für Gruppen kommen wir gerne in den örtlichen Kindergarten, Ihr Jugendzentrum oder andere Einrichtungen. Falls Sie einen solchen Kurs organisieren möchten, kontaktieren Sie uns und wir unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen unter der 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Kindernotfallkurs KM3

Auf Nummer sicher gehen: Training für den Notfall am Kind

einzigartig mit dem M-A-U-S Minikurs-Konzept

Kurzübersicht Minikurs KM3

Titel: Zappelphilipp vs. "Hans-guck-in-die-Luft" - oder wie ich bei meinem Kind erweiterte Erste Hilfe leisten kann

Schwerpunkte: Knochenbrüche, Wunden, lebensbedrohliche Blutungen, Verbrennungen

Zum Konzept

Ein Notfall in den Kinder involviert sind, ist für alle beteiligten Personen eine große seelische Belastung - vor allem, wenn es sich um das eigene Kind handelt. Aus diesem Grund sollten Eltern, Lehrer, Erzieher, Babysitter und alle anderen Personen die mit Kindern zu tun haben wissen, wie sie sich in einem Notfall richtig verhalten.
In unserem Kindernotfallkurs lernen Sie anhand von vielen praktischen Beispielen, wie Sie Ihrem Kind im Notfall mit wirkungsvollen Maßnahmen helfen können. Machen Sie sich fit, damit Sie in kritischen Situationen Ruhe bewahren und sicher handeln können.

Die M-A-U-S hat für Sie 4 sinnvolle Themenpakete geschnürt, die Sie in beliebiger Reihenfolge und auch unabhängig voneinander nach Ihrem Interesse und Ihrer persönlichen Zeitvorstellung besuchen können.

Alle Minikurse dauern 2,5 Stunden. Zwei aufeinanderfolgende Minikurse finden in der Regel immer samstags zu folgenden Uhrzeiten statt:

Die Minikurse ergänzen sich hervorragend zu einem umfänglichen Kindernotfallkurs mit allen wichtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe bei Kindern aller Altersstufen.

KürzelMinikurs-TitelThemen
KM1Krümel außer Gefahr- von Kindersicherungen über typische KrankheitenAllgemeine Verhaltensweisen, Prävention, Kinderkrankheiten
KM2Naseweis auf Entdeckertour - spezielle Erste Hilfe Maßnahmenbesondere Notfälle: Sonnenstich, Nasenbluten, Vergiftungen, Verschlucken und die Kontrolle der Lebenszeichen
KM3Zappelphilipp vs. "Hans-guck-in-die-Luft" - oder wie ich bei meinem Kind erweiterte Erste Hilfe leisten kannKnochenbrüche, Wunden, lebensbedrohliche Blutungen, Verbrennungen
KM4Kleiner Riese und eine große Herausforderung - was tun im Ernstfall?!Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit, Herz-Lungen-Wiederbelebung

Die Kurse werden von erfahrenen und gut trainierten Fachdozenten geführt und garantieren so eine abwechslungsreiche und interessante Kursgestaltung.

Für Gruppen kommen wir gerne in den örtlichen Kindergarten, Ihr Jugendzentrum oder andere Einrichtungen. Falls Sie einen solchen Kurs organisieren möchten, kontaktieren Sie uns und wir unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen unter der 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Kindernotfallkurs KM4

Auf Nummer sicher gehen: Training für den Notfall am Kind

einzigartig mit dem M-A-U-S Minikurs-Konzept

Kurzübersicht Minikurs KM4

Titel: Kleiner Riese und eine große Herausforderung - was tun im Ernstfall?!

Schwerpunkte: Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit, Herz-Lungen-Wiederbelebung

Zum Konzept

Ein Notfall in den Kinder involviert sind, ist für alle beteiligten Personen eine große seelische Belastung - vor allem, wenn es sich um das eigene Kind handelt. Aus diesem Grund sollten Eltern, Lehrer, Erzieher, Babysitter und alle anderen Personen die mit Kindern zu tun haben wissen, wie sie sich in einem Notfall richtig verhalten.
In unserem Kindernotfallkurs lernen Sie anhand von vielen praktischen Beispielen, wie Sie Ihrem Kind im Notfall mit wirkungsvollen Maßnahmen helfen können. Machen Sie sich fit, damit Sie in kritischen Situationen Ruhe bewahren und sicher handeln können.

Die M-A-U-S hat für Sie 4 sinnvolle Themenpakete geschnürt, die Sie in beliebiger Reihenfolge und auch unabhängig voneinander nach Ihrem Interesse und Ihrer persönlichen Zeitvorstellung besuchen können.

Alle Minikurse dauern 2,5 Stunden. Zwei aufeinanderfolgende Minikurse finden in der Regel immer samstags zu folgenden Uhrzeiten statt:

Die Minikurse ergänzen sich hervorragend zu einem umfänglichen Kindernotfallkurs mit allen wichtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe bei Kindern aller Altersstufen.

KürzelMinikurs-TitelThemen
KM1Krümel außer Gefahr- von Kindersicherungen über typische KrankheitenAllgemeine Verhaltensweisen, Prävention, Kinderkrankheiten
KM2Naseweis auf Entdeckertour - spezielle Erste Hilfe Maßnahmenbesondere Notfälle: Sonnenstich, Nasenbluten, Vergiftungen, Verschlucken und die Kontrolle der Lebenszeichen
KM3Zappelphilipp vs. "Hans-guck-in-die-Luft" - oder wie ich bei meinem Kind erweiterte Erste Hilfe leisten kannKnochenbrüche, Wunden, lebensbedrohliche Blutungen, Verbrennungen
KM4Kleiner Riese und eine große Herausforderung - was tun im Ernstfall?!Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit, Herz-Lungen-Wiederbelebung

Die Kurse werden von erfahrenen und gut trainierten Fachdozenten geführt und garantieren so eine abwechslungsreiche und interessante Kursgestaltung.

Für Gruppen kommen wir gerne in den örtlichen Kindergarten, Ihr Jugendzentrum oder andere Einrichtungen. Falls Sie einen solchen Kurs organisieren möchten, kontaktieren Sie uns und wir unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen unter der 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Ersthelfer Fortbildung

Alle 2 Jahre zum Training - nicht nur als Ersthelfer im Betrieb!

Regelmäßge Wiederholung ist der Schlüssel zur Handlungsbereitschaft im Notfall. Wissen Sie noch, wie eine Verletzung zu versorgen ist, in welcher ein Fremdkörper steckt? Oder was bei einen Krampfanfall zu tun ist?

Die Berufsgenossenschaften verlangen innerhalb von zwei Jahren nach der Erste-Hilfe- Ausbildung eine Fortbildung zur Auffrischung - das Erste Hilfe Training. Damit bleiben Sie weiterhin anerkannter Betriebsersthelfer Ihres Betriebes - in erster Linie aber gewinnen Sie zusätzliche Handlungssicherheit im Notfall.

Betriebliche Ersthelfer besuchen das Erste Hilfe Training nur dann kostenlos, wenn eine ausgefüllte BG-Teilnahmeliste zum Kurs mitgebracht wird.

Gutscheine von den Unfallkassen werden anerkannt, sofern diese auch vollständig ausgefüllt in den Kurs mitgebracht werden.

Die Berufsgenossenschaft wird Sie allerdings nicht zur Aus- oder Fortbildung Ihrer Mitarbeiter auffordern, dazu sind Sie selbst oder Ihr Sicherheitsbeauftragter verpflichtet.

Ihre 2-Jahresfrist läuft bald ab? Dann nehmen Sie bitte noch schnell an einer Fortbildung teil! Auch für diese Nachschulung werden die Kosten von Ihrer Berufsgenossenschaft übernommen.

Mehr Infos über Erste Hilfe im Betrieb...

In-House-Schulungen

Gerne kommen wir auch zu Ihnen in die Firma. Für alle Gruppen unterrichtet unser Ausbilder direkt bei Ihnen vor Ort und zwar in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin,  Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen unter der 0721-929240 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

[null]
ort

erstehilfe.de - Das Portal zum Erste Hilfe Kurs

ACHTUNG - Erste Hilfe Kurs Reform 2015!


Ab dem 01. April 2015 wird der Große Erste Hilfe Kurs zum "Neuen Erste Hilfe Kurs" und von 2 auf 1 Tag verkürzt.

Ab etwa Juni 2015 wird der Kurs "Lebensrettende Sofortmaßnahmen" durch "Neuer Erste Hilfe Kurs" ersetzt. Die Umstellung erfolgt automatisch zum gesetzlich vorgeschriebenen Zeitpunkt. 

Gebucht werden können die neuen Kurse weiterhin wie gewohnt hier auf unserer Homepage.

 

Welcher Kurs ist der richtige?

 

Führerschein Klassen A & B
Führerschein Klassen C & D und
betriebliche Ersthelfer, Trainer, Übungsleiter, Studenten

Führerschein PKW und Motorrad
Kursdauer: 8 UE/ 6,5 Stunden
Ab etwa Juni 2015 als "Neuer Erste Hilfe Kurs" mit 9 UE/ 7,5 Stunden

 

mehr Infos "Lebensrettende Sofortmaßnahmen...

Grundausbildung Erste Hilfe
Kursdauer: 16 UE (2 Tage à 6,5 Stunden)
Ab 1. April 2015 als "Neuer Erste Hilfe Kurs" mit 9 UE/ 7,5 Stunden

 

mehr Infos "Erste Hilfe Kurs"...
mehr Infos "Erste Hilfe im Betrieb"...

(betriebliche) Erste Hilfe - Auffrischung
Eltern, Babysitter & alle in der Kinderbetreuung

Ersthelfer - Fortbildung/ Auffrischung/ Training
Kursdauer: 8 UE/ 6,5 Stunden
Ab 1. April 2015 mit 9 UE/ 7,5 Stunden

 

mehr Infos "Erste Hilfe Training im Betrieb"...

Einzigartiges Minikurskonzept
Kursdauer: 2,5 Stunden

 

mehr Infos "Kindernotfallkurs"...

Kurse ab 1,- Euro!

Helfer sind Helden, Helden sind sexy

Ob in der Eishalle oder dem Rest der Welt: Menschen, die anderen in einer Notsituation helfen, sind wahre Helden.

Starte auch du unser Heldenprogramm und werde als Ausbilder für Erste Hilfe Kurse ein Teil unserer Gemeinschaft.

Mehr Infos gibt's hier

Wiederbelebung - ganz einfach!

Die Empfehlung der Deutschen Herzstiftung und M-A-U-S zeigt: Maßnahmen in der Ersten Hilfe sind hoch effektiv und spürbar einfach. Wichtig ist die richtige Reaktion auf ein spezifisches Notfallbild.

Denn wer im Notfall richtig reagiert, kann Leben retten! Aber wie "richtig reagieren"?

Egal ob im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz oder zu Hause: kritische Situationen entscheiden sich meist in den ersten Minuten, bevor professionelle Rettungskräfte eintreffen können. Doch sind es auch die ersten Minuten, die für den Ersthelfer besonders intensiv und fordernd sind. Um die notwendige Ruhe für die richtige Reaktion zu bewahren, ist die praxisnahe Übung der Maßnahmen der optimale und erfolgreichste Weg.

Für genau diese Notfälle und die ersten Folgeminuten vermittelt die M-A-U-S seit 1993 die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse, um im Ernstfall richtig, schnell und effizient handeln zu können:

  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Fahrschüler
  • Kindernotfallkurse für Eltern und Lehrer
  • Erste-Hilfe-Kurse für Mitarbeiter (BG) und Trainer
  • Info-Seminare & Auffrischungskurse
  • Erste Hilfe als Workout im Sporttraining
  • und noch vieles mehr

Die M-A-U-S. Leben. Retten. Lernen.

AED



Die M-A-U-S bildet in Theorie und Praxis direkt an AED-Geräten aus.

Der plötzliche Kreislaufstillstand stellt mit 350.000–700.000 betroffenen Menschen pro Jahr eine der Haupttodesursachen in Europa dar. Bei 59%– 65% dieser Betroffenen tritt Kammerflimmern auf. Bei sofortiger Hilfeleistung könnte ein Großteil dieser Patienten gerettet werden.

Die durchschnittliche Zeitspanne bis zum Eintreffen eines Rettungsdienstes beträgt ca. 5–11 Minuten nach Absetzen des Notrufs. In dieser Zeit können Ersthelfer vor Ort bereits überlebenswichtige Hilfe durch Defibrillation leisten: mit dem AED.

mehr

Aktuelle Bewertungen

  • Nessie:
    Zuviele Teilnehmer

    Kurs vom 21.03.15
    in Bruchsal
  • miri:
    netter typ alles gut erklärt super

    Kurs vom 15.03.15
    in Offenburg
  • nillepiet:
    super

    Kurs vom 21.03.15
    in Ravensburg
  • nickauskruft:
    war alles super

    Kurs vom 14.03.15
    in Andernach
  • Natalia:
    Alles war SUPER!!! Danke schön!

    Kurs vom 28.02.15
    in Solingen
  • Malhi:
    Sehr gute Ausbilder.

    Kurs vom 21.03.15
    in München Hauptbahnhof
  • laura80:
    sehr gut ALLES

    Kurs vom 21.03.15
    in Friedrichshafen
  • Liv_S:
    Der Kurs von Lena war sehr lehrreich und hat sogar richtig Spaß gemacht.

    Kurs vom 22.03.15
    in Reutlingen
  • Patti:
    war gut

    Kurs vom 14.03.15
    in Darmstadt
  • A.Schmidt:
    Top top

    Kurs vom 21.03.15
    in Rottweil
  • Kater:
    hat spaß gemacht

    Kurs vom 28.02.15
    in Ludwigshafen
  • Jacky:
    Super Kursleiterin. Sie hat den Kurs locker, interessant und lustig gestaltet.

    Kurs vom 21.03.15
    in Osnabrück
  • Jassi:
    Anstrengend aber mit Humor

    Kurs vom 21.03.15
    in Sindelfingen
  • dadam:
    hat Spaß gemacht und man hat viel hilfreiches gelernt, war super

    Kurs vom 14.03.15
    in Ravensburg
  • janetteS:
    War ein mega unterhaltsamer und wissenswerter kurs. ein riesengroßes Lob an Maur

    Kurs vom 21.03.15
    in Dresden
  • Andy:
    Alles prima, hat spaß gemacht :)

    Kurs vom 21.03.15
    in Sinsheim
  • Birdz:
    gut gemacht

    Kurs vom 15.03.15
    in Freiburg Hauptbahnhof ZOB
  • Josch:
    Inhalt gut, zuviele Teilnehmer, einige mußten wieder gehen

    Kurs vom 14.03.15
    in Stuttgart Mitte
  • Schneefrei:
    Der Ausbilder war cool, richtig sympathisch. Hat Spaß gemacht:)

    Kurs vom 21.03.15
    in Ravensburg
  • xxx:
    Alles super außer die Passbilder!

    Kurs vom 21.03.15
    in Stuttgart Mitte
  • Lisa:
    Toller Kurs- hat Spaß gemacht! Interessante und kurzweilige Gestaltung

    Kurs vom 22.03.15
    in Freiburg Hauptbahnhof ZOB
  • Hannelore:
    Alles super

    Kurs vom 21.03.15
    in Wuppertal
  • petra85:
    positiv

    Kurs vom 14.03.15
    in Ludwigshafen
  • citizenfour:
    War gut :)

    Kurs vom 07.03.15
    in Rosenheim
  • Jessy:
    Sehr freundlich und nette Atmosphäre.

    Kurs vom 14.03.15
    in Böblingen
  • HongYan:
    Hat mir sehr viel Spass gemacht, toller Unterricht

    Kurs vom 21.03.15
    in Braunschweig
  • Srfll:
    War sehr interessant und gut gestaltet, bloß seeeeehr lang! :-(

    Kurs vom 21.03.15
    in München Hauptbahnhof
  • winxpvista7:
    Es hat echt Spaß gemacht!

    Kurs vom 21.03.15
    in Dresden
  • Nana98:
    Interessante Themen, viele praktische Übungen, nette Ausbilder

    Kurs vom 14.03.15
    in Waldshut-Tiengen
  • Magda80:
    Alles Ok. Der Ausbilder war super und wusste, wovon er redet.

    Kurs vom 21.03.15
    in Remscheid
  • Pinguin10:
    Hat spas gemacht

    Kurs vom 22.03.15
    in Stuttgart Bad Cannstatt
  • 1234:
    Etwas lang

    Kurs vom 22.03.15
    in München Hauptbahnhof
  • Yaren:
    Es war interessant

    Kurs vom 22.03.15
    in Lahr
  • Miriam:
    Aktives Mitmachen lässt die Zeit schnell vergehen und man lernt richtig gut

    Kurs vom 21.03.15
    in München Hauptbahnhof
  • Julia:
    Hat Spaß gemacht und war informativ

    Kurs vom 21.03.15
    in Ulm
  • Alex:
    Hat Spaß gemacht

    Kurs vom 21.03.15
    in Dresden
  • Chris:
    Guter Preis, sehr netter Ausbilder

    Kurs vom 22.03.15
    in Ravensburg
  • Schnucki:
    Die Zeit verging sehr schnell der und wurde sehr angenehm gehalten

    Kurs vom 21.03.15
    in München Hauptbahnhof
  • JORU:
    Alles super gelaufen

    Kurs vom 21.03.15
    in Balingen
  • esekiel:
    zu lang

    Kurs vom 21.03.15
    in München Hauptbahnhof
  • Lennart:
    sehr kurzweilig und interessant, hat viel Spaß gemacht

    Kurs vom 21.03.15
    in Leipzig
  • Aliiii:
    viel gelernt, alles gut erklärt

    Kurs vom 21.03.15
    in Mülheim an der Ruhr
  • train183:
    Informativ und sehr freundlich

    Kurs vom 21.03.15
    in Waiblingen
  • Lico:
    War ganz chillig

    Kurs vom 21.03.15
    in München Hauptbahnhof
  • Irina:
    Toll wars!

    Kurs vom 22.03.15
    in Ansbach
  • Jeh:
    gute Atmosphäre

    Kurs vom 22.03.15
    in Ansbach
  • Treu:
    Hat Spaß gemacht, gerne wieder. Preis/Leistung super.

    Kurs vom 21.03.15
    in Augsburg
  • M.F.:
    Hat Spaß gemacht und war informativ

    Kurs vom 21.03.15
    in Bühl
  • paddy3456:
    Ausbilder hat alles sehr Interesannt gestaltet und erklärt

    Kurs vom 22.03.15
    in Nürnberg
  • Ashleysnow:
    Sehr hilfreich & lustig

    Kurs vom 22.03.15
    in München Moosach