Skip to main content

Beinbruch

1. SICHERN
1. SICHERN
  • unbedingt: Eigenschutz beachten, Situation überblicken, akute Gefahren beseitigen
  • Unbedingt bei offenem Knochenbruch Handschuhe tragen!

    2. PRÜFEN
    2. PRÜFEN
    • Bewusstsein prüfen
    • mehr sehen (Rötung, Schwellung, sicheres Zeichen: Fehlstellung des Knochens)
    • mehr hören (Schmerzen, Angst, Panik, sicheres Zeichen: Knochenreiben)   
    • mehr fühlen (kaltschweißige Haut)

    Du erkennst, die Person hat einen geschlossenen Knochenbruch am Unterschenkel.

        3. RUFEN
        3. RUFEN
        • Wähle 112 und setze den Notruf ab
        • Rufe nach Hilfe und lass einen anderen Helfer den Notruf absetzen

          4. LAGERN
          4. LAGERN
          • Bein nicht bewegen. Kopf polstern und vorgefundene Lage unterstützen.

            5. (VERBINDEN)
            5. (VERBINDEN)
            • Offene Brüche steril abdecken - keinen Druck ausüben! Wundauflage vorsichtig fixieren.

              6. TEMPERATUR REGELN
              6. TEMPERATUR REGELN
              • Bruchstelle möglichst druckfrei kühlen (Kühlpack/ feuchte Umschläge)

                7. BETREUEN
                7. BETREUEN
                • Sage, dass du da bist und was du tust
                • Schirme die Person vor Zuschauen ab
                • Suche vorsichtigen Körperkontakt
                • Sprich und höre zu